Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Kieslerstein

Vorschaubild

Josef Möller schrieb am 04.09.1999 in der OTZ:

 

"In der Nähe von Katzhütte befindet sich ein lohnendes Wanderziel - der Kieslerstein mit einer Schiller-Gedenkstätte. Vom Marktplatz Katzhütte nach etwa 3,5 Kilometer Anstieg zu erreichen, wobei ein Höhenunterschied von rund 250 Meter zu überwinden ist, erhebt er sich 647 Meter über NN. Das umgebende Gebiet ist als "Geschützter Landschaftsbestandteil" ausgewiesen.

Die felsige Bergkuppe des Kieslersteins wird von einem Härtling aus Porphyr der Gehrener Schichten (Unteres Perm) gebildet.

Verschiedene Blütenpflanzen, Moose und Flechtenarten besiedeln die etwa zwölf Meter hohe Feldswand. Die Bergkuppe selbst ist mit einem rund 220-jährigen Buchenaltholz bewachsen, das insgesamt von Fichtenforsten umgeben ist.

Neben der geologischen Bedeutung hat das Gebiet als naturnahe Laubholzinsel auch eine wichtige Funktion als Lebensraum für verschiedene Tier- und Pflanzenarten.

 

Zu DDR-Zeiten wurde auf dem Fels zum besseren Fernsehempfang im Tal der Schwarza, genau wie auf dem gegenüberliegenden Scheffelsberg, ein Fernsehumsetzer installiert.

 

Am Fuße des Kieslersteins befindet sich eine Schiller-Gedenkstätte."

 

Am Kieslerstein Am Kieslerstein

 

 
 
Schriftgröße ändern: 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Veranstaltungen und Kurse
 
Wetteraussichten