BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Baumaßnahme Brücke Oberhammer

02. 02. 2021

Bürgerinformation zum Bau der Oberhammerbrücke BW 04

 

Die Fahrbrücke zur Erschließung des Wohngebietes Oberhammer wurde im Jahr 1958 gebaut. Sie ist also über 60 Jahre alt und mußte bereits 2017 nach statischen Nachrechnungen in ihrer Tragfähigkeit reduziert und mit  9 t  neu beschildert werden. Seit dieser Zeit kämpft die Gemeinde Katzhütte um Fördermittel und Bedarfszuweisungen durch das Land Thüringen, denn die Eigenmittel der Gemeinde Katzhütte und Schlüsselzuweisungen reichen nicht aus, um die kommunale Infrastruktur zu erhalten.

Erst nachdem Frau Gabriele Six am 11.03.2019 eine Petition mit den Unterschriften aller betroffenen Anwohner an den Thüringer Landtag eingereicht hat, kam Bewegung in die Sache. Der Petitionsausschuß überwacht nunmehr die Durchführung dieses Bauprojektes.

 

Im Rahmen der 5. Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzeptes sind im Herbst 2020 endlich die benötigten Mittel von der Kommunalaufsicht Saalfeld-Rudolstadt und dem Landesverwaltungsamt genehmigt worden. Die notwendigen Projektierungsarbeiten durch das Ingenieurbüro Probst laufen bereits.

 

Finanzierung der Baumaßnahme (incl. Behelfsbrücke):

Investitionsvolumen gesamt                         644.000 EUR

davon Fördermittel                                       456.000 EUR  

Eigenanteil der Gemeinde                            188.000 EUR  (Bedarfszuweisungen)                       

 

Zum jetzigen Zeitpunkt ergibt sich folgender Planungsstand:

Die Brücke zum Oberhammer muß komplett abgetragen und neu aufgebaut werden. Eine Zufahrtsmöglichkeit zu diesem Wohngebiet für LKW, Müllfahrzeuge, Feuerwehr usw. ist während der Bauzeit über die Brücke am Sachsendörfchen BW 05 nicht möglich. Denn auch diese Brücke ist in einem schlechten Zustand und nur mit 3 t belastbar.

 

Nun soll oberhalb des BW 05 eine Behelfsbrücke als schiefwinklige Überführung über die Schwarza gebaut werden, die für eine Belastung durch schwere Fahrzeuge ausgelegt ist.

 

Die Gesamtkosten für die Behelfsbrücke betragen nach Berechnungen des Ingenieurbüros ca. 95.000 EUR brutto. Außerdem wird die Anliegerstraße zwischen Sachsendörfchen und Oberhammer ausgebaut. Nach Fertigstellung der Oberhammerbrücke wird die Behelfsbrücke wieder abgerissen.

 

Es liegt ein Zeitplan vor, nach dem der Bau der Behelfsbrücke am 01. September 2021 beginnen und 3 Monate dauern soll. Nach der Winterpause erfolgen ab April 2022 Abriß und Neubau der Oberhammerbrücke BW 04. Die geplante Bauzeit beträgt 8 Monate. Der Rückbau der Behelfsbrücke ist für April/Mai 2023 vorgesehen.

 

Katzhütte, 02.02.2021

 

gez. Machold

Wilfried Machold

Bürgermeister

 

 

Bild zur Meldung: Brücke Oberhammer